Unbenanntes Dokument

 

 

16.02.2010

In Rüthi SG nur Gutscheine für den dorfinternen Laden

Die Nothilfebezüger in Rüthi SG werden faktisch dazu gezwungen sich ausschliesslich im Dorf zu bewegen. Die acht Franken Tagesgeld erhalten sie in Form von Gutscheinen für den dorfinternen Volg. Das bedeutet eine massive Einschränkung der persönlichen Mobilität und der Freiheit bei der Wahl der Konsumgüter, keine Chance um von günstigeren Angeboten zu profitieren oder sich ein Busbillett zu leisten. Rüthi ist mit dieser Praxis weitgehend alleine, in den meisten Gemeinden des Kantons wird nach Wissen der Beobachtungsstelle Bargeld ausbezahlt.

zurück


nach oben